Gut zu wissen

"Mit der systemisch-phasischen Methode begleite ich Sie professionell in der Psychotherapie / in der psychologischen Beratung, um mit Ihnen Lösungen und Wege zur Bewältigung aus der belastenden Lebenssituation zu finden."

Hélène Vanomsen

Psychotherapie oder Beratung?

In einer Psychotherapie geht es um die Behandlung einer diagnostizierten psychischen Krankheit mit Krankheitswert. Daher werden die Kosten anteilsweise von der Zusatzversicherung, Invalidenversicherung, Unfallversicherung oder Opferhilfe übernommen.

In der psychologischen Beratung geht es darum, Menschen zu helfen und zu unterstützen, die sich in einer anspruchsvollen Lebenssituation befinden, jedoch nicht an einer psychischen Krankheit leiden. Die Kosten müssen daher selber getragen werden.

Ablauf und Arbeitsweise

Sie können sich via Mail oder telefonisch melden. Vor einem Erstgespräch findet stets ein erstes Telefonat mit Ihnen statt, um Ihr Anliegen kurz zu schildern und die Konditionen zu erklären.
Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und wir gewinnen gemeinsam einen ersten Überblick über Ihre belastende Situation bzw. die Ihres Kindes. Nach dem Erstgespräch überlegen Sie in aller Ruhe, ob Sie sich eine Behandlung bei mir vorstellen können. Das Erstgespräch dauert in der Regel 60-75 Minuten und ist kostenpflichtig.
Entscheiden Sie sich für eine psychotherapeutische Behandlung, entwickeln wir nun gemeinsam ein angepasstes Vorgehen mit dem Ziel sowohl Ressourcen als auch Schwierigkeiten zu erkennen. Dazu sprechen wir über Ihre Lebensgeschichte bzw. die Ihres Kindes. Zudem wende ich bei Bedarf auch testpsychologische Verfahren (Diagnostik) an. Bei Kindern und Jugendlichen ist es oft angezeigt, Informationen innerhalb des Bezugssystems (z.B. in der Schule) einzuholen oder Auskunft zu erteilen. Dies geschieht nur mit Ihrem Einverständnis (siehe unter Punkt Schweigepflicht). Bei Kindertherapien gehören zudem regelmässige therapiebegleitende Elterngespräche zum Behandlungsprozedere dazu.
In bestimmten Abständen überprüfen wir gemeinsam, welche Veränderungen sich bereits bewirken liessen und wo allenfalls noch Veränderungsbedarf besteht. So gestaltet sich ein Behandlungsprozess entsprechend individuell.

Schweigepflicht

Ich unterstehe der Schweigepflicht. Ihre berichteten Inhalte behandle ich streng vertraulich. Somit können Informationen nur weitergegeben oder eingeholt werden, wenn dafür das entsprechende Einverständnis vorliegt.